Einbrecher scheiterte an resoluten Opfern

Oberösterreich

Einbrecher scheiterte an resoluten Opfern

Beide Male solange festgehalten, bis die Polizei kam.

Ein Einschleichdieb ist in Oberösterreich innerhalb von drei Tagen gleich zweimal an resoluten Opfern gescheitert: Am Samstag wurde er in Rainbach im Mühlkreis (Bezirk Freistadt) von einer 40-Jährigen auf frischer Tat ertappt und so lange festgehalten, bis die Polizei kam. Montagvormittag ereilte ihn das selbe Schicksal erneut. Diesmal wurde er von einer Altenfachbetreuerin und einem Passanten gestellt und der Exekutive übergeben, so die Polizei-Pressestelle.

Der 21-jährige Tscheche suchte sich immer den späten Vormittag für seine Coups aus. Am Samstag lief er aber, nachdem er etwas Geld gefunden hatte, direkt der Hausbesitzerin in die Arme. Laut Polizei leistete er nicht viel Widerstand und wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Am Montag startete er einen weiteren Versuch und schlich sich in Prambachkirchen in das Haus eines 79-jährigen Pensionisten ein. Dabei wurde er von der Betreuerin des betagten Mannes überrascht. Er flüchtete, wurde aber von der Pflegerin und einem zufällig vorbeikommenden Passanten vor dem Haus gestellt. Die beiden hielten ihn fest, bis die Polizei kam und übergaben ihn erneut den Beamten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten