So kommt man mit dem Grünen Pass in den Urlaub

Jetzt öffnen die Urlaubsländer

Endlich Urlaub ohne Quarantäne

Vor Wochen undenkbar, jetzt Realität: Die Reisefreiheit wird wiederhergestellt.

Sommerfeeling. In diesem Sommer wird ein neues Reisedokument eine wichtige Rolle spielen: Der Grüne Pass, um zu belegen, dass man entweder geimpft, genesen oder getestet ist (3-G-Regel). Dennoch: Ab sofort können wir schon viele Ferienländer besuchen; am vergangenen Wochenende begann die Urlaubszeit.

Italien. Die Badesaison ist eröffnet: Seit gestern dürfen alle Europäer wieder ohne fünftägige Quaran­täne in unser liebstes Urlaubsland reisen – nach Italien. Vorweisen muss man bei Ankunft nur mehr einen negativen Coronatest.

Griechenland. Schon am Samstag begann hier offiziell die Sommersaison. Einreise mit PCR-Test oder Corona-Impfung (zwei Wochen Wartezeit). Ziel der Regierung: In einem Monat sollen 80 % der Inselbewohner geimpft sein, um Touristen Sorgen zu nehmen.

Noch leichter. Die nächste Ferienphase startet am Mittwoch. Ab da wird auch die Rückreise nach Österreich – gleichzeitig auch die Einreise für Touristen – erleichtert. Die zehntägige Quarantänepflicht wird für die meisten Länder Europas völlig wegfallen. Ausgenommen sind diejenigen mit hohen Corona-Fallzahlen. Als Basis dient die Karte der europäischen Gesundheitsagentur ECDC.

Mittelmeer. Spanien, Portugal, fast ganz Frankreich, Kroatien, Italien, Griechenland – für alle gilt (Stand Sonntag) die 3-G-Regel, aber keine Quarantäne mehr bei der Rückkehr.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten