Entgleister Zug sorgt für Behinderungen

Auf der Ostbahn

Entgleister Zug sorgt für Behinderungen

Ein Güterzug ist auf der Ostbahn in Gramatneusiedl entgleist.

Auf der Ostbahn gibt es seit Montagfrüh massive Behinderungen. Grund dafür ist ein Güterzug, der im Bahnhof Gramatneusiedl (Wien-Umgebung) entgleist ist. Der Unfall ereignete sich laut ÖBB-Sprecher Christopher Seif um 4.46 Uhr in einem Weichenbereich in Gramatneusiedl (Bezirk Wien-Umgebung). Die Strecke blieb vorerst gesperrt. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden ist beträchtlich. Als mutmaßliche Unfallursache gilt ein technisches Gebrechen.

Seif zufolge kippten mindestens drei der 20 Waggons des Güterzuges um. Ein Fahrleitungsmast wurde geknickt. Die Garnitur war von Linz nach Götzendorf unterwegs und hatte Schlacke geladen, die von der Voest zu einem Zementwerk in Mannsdorf transportiert werden sollte.

Die ÖBB haben zwischen Wien, Götzendorf und Himberg einen Schienenersatzverkehr eingerichtet. Reisende nach Bratislava sollen Züge vom Wiener Südbahnhof über Marchegg benutzen. Fernverkehrszüge nach Budapest werden über Ebenfurth und Sopron umgeleitet. Man muss mit zwei bis drei Stunden Verspätung rechnen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten