Explosion in Eisenstadt: ein Toter

Eisenstadt

Explosion in Eisenstadt: ein Toter

47-Jähriger kam ums Leben. Ermittler fanden Müll neben Brandstelle.

Bei einer Explosion ist am Mittwochnachmittag in Eisenstadt ein 47-jähriger Familienvater ums Leben gekommen. Der Zwischenfall hat sich im Garten eines Privathauses ereignet. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Neben der Brandstelle auf der Wiese fand die Feuerwehr Müll. Die genaue Brandursache stand vorerst nicht fest.

Nachbar: "Als ob es einen Autoreifen zerrissen hat"
Nachbarn bemerkten vor dem Knall dunklen Qualm: "Ich habe beim Fenster rausgesehen und schwarzen Rauch bemerkt. Danach knallte es und weißer Rauch stieg auf", schilderte Paul Maurer aus dem Nachbarwohnblock: "Es hat sich angehört, als ob es einen Autoreifen zerrissen hat." Im Hof spielende Kinder hätten sich erschrocken.

Brandmittelspürhund angefordert
Da man die Unfallursache vorerst nicht genau feststellen konnte, ist das Landeskriminalamt Burgenland sowie Brandermittlungstechniker des Bundeskriminalamts angefordert worden. Auch ein Brandmittelspürhund wird eingesetzt. Mit einem Ergebnis der Brandursachenforschung rechne man nicht vor Freitag früh, so die Polizei.
 

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    .

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten