Autobahn Deutschland

An Autobahn-Raststation

Familiendrama: Vater setzt Mädchen aus

Artikel teilen

Italiener ließ seine Töchter (9 und 16) an der A2-Raststation zurück.

Auf einer Rastastation auf der A2 bei Pörtschach hat sich am Ostersonntag ein Familendrama abgespielt: Ein Italiener hat seine zwei Töchter an der Raststation ausgesetzt und ist danach untergetaucht. Laut Medienberichten war die Suche nach dem Mann bist jetzt erfolglos.

Mutter der Mädchen verstorben
Die Familie stammt aus Sizilien. Der Vater war mit den Töchtern (9 und 16 Jahre alt) in Richtung Rumänien unterwegs, als er sie schließlich bei der Raststation aussetzte. Die Mutter der Kinder ist bereits verstorben und jetzt müssen die Mädchen mit dem nächsten Schicksalschlag fertig werden.

Da die Fahndung nach dem Vater bisher ohne Erfolg verlief, reiste die Großmutter aus Sizilien nach Österreich. Zum Vater konnte jedoch in der Ziwschenzeit ein telefonischer Kontakt hergestellt werden, aber sein Aufenthaltsort ist noch immer unbekannt.

Die Mädchen sind in einer sozialen Einrichtung in Österreich untergebracht. Gemeinsam mit ihrer Oma soll in den nächsten Tagen die Rückreise nach Italien angetreten werden.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo