Feuerteufel wütete in Wiener Moschee

Vorhang in Brand gesteckt

Feuerteufel wütete in Wiener Moschee

Eine Überwachungskamera konnte den Täter schließlich überführen.

In Wien-Brigittenau ging am Dienstag gegen 14 Uhr ein Mann in das islamische Kulturzentrum in der Engerthgasse. Dort besuchte er die hiesige Moschee und steckte einen Vorhang in Brand. Anschließend verschwand er wieder. Das gab die Polizei in einer Aussendung bekannt.

Mitarbeiter des Kulturzentrums entdeckten das Feuer zum Glück schnell genug und löschten es. Eine Suche nach dem Feuerteufel war schnell erfolgreich. Bilder einer Überwachungskamera überführten den 67-Jährigen, der in der direkten Nachbarschaft des Zentrums gefunden wurde. Der Mann wurde angezeigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten