Blaulicht

Pensionist mit Geständnis

Frau erwürgt: Freund (69) steht unter Mordverdacht

Im Streit soll ein früherer Holzarbeiter seine Lebensgefährtin (58) erwürgt haben.

Mord-Alarm in einer Mini-Gemeinde: Im 191-Seelen-Dorf Zuberbach im Bezirk Oberwart soll Pensionist Peter T. (69) seine ungarische Lebensgefährtin ­Tiborne N. (58) im Streit erwürgt haben.

Donnerstagabend meldete sich der mutmaßliche Täter telefonisch bei seiner Cousine, gestand dieser das Verbrechen. Die Verwandte alarmierte sofort die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, fanden sie die tote Ungarin vor. Laut Angaben der Polizei soll das Opfer zwischen 18 und 19 Uhr getötet worden sein.

Der frühere Holzarbeiter wartete regelrecht zu Hause auf die Beamten, ließ sich widerstandslos festnehmen und wiederholte sein Geständnis. Als Motiv wird ein Beziehungsstreit angegeben. Peter T. soll vom ständigen Genörgel seiner Lebensgefährtin genervt gewesen und schließlich durchgedreht sein.

Ein Ermittlungsrichter verhängte auf Antrag der Staatsanwaltschaft die U-Haft in der JA Eisenstadt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten