Pinzgauer setzten Rauferei im Spittal fort

Streithähne

Pinzgauer setzten Rauferei im Spittal fort

Fünf Pinzgauer prügelten mehrmals in einer Nacht aufeinander ein

Da sie ihr Temperament nicht zügeln konnten, prügelten sich gestern fünf Pinzgauer sogar im Krankenhaus Mittersill weiter. Das Spital suchten die Streitlustigen selbst auf, nachdem sie sich vor einem Lokal in Neukirchen und dann nahe der örtlichen Polizeiinspektion in die Haare gekriegt hatten. Die zwischen 23 und 36 Jahre alten Einheimischen wurden leicht verletzt.

Polizei musste mehrmals eingreifen
Vorerst konnten die Beamten die Schlägerei bei der nahegelegenen Inspektion beenden. Kurz darauf mussten sie wieder eingreifen, weil die zwei Frauen und drei Männer im ambulanten Bereich des Spittals wieder aufeinander losgegangen waren. Dort wollten sie eigentlich ihre Wunden verarzten lassen. Doch dann fingen sie dann wieder an sich zu beschimpfen und aufeinander einzuschlagen.

Tumult sogar im Spittal
Der Wirbel verlagerte sich dann vor das Krankenhaus. Dort gelang es schließlich vier Polizisten, die Auseinandersetzung endgültig zu beenden. Ermittlungen zufolge dürften zuerst zwei Frauen am Sonntag in der Früh vor dem Lokal in Neukirchen in einen Konflikt geraten sein. Die Ursache der Schlägerei war vorerst unklar. Alle fünf Beteiligten werden nach Abschluss der Erhebungen bei der Staatsanwaltschaft wegen verschiedener Delikte angezeigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten