Häfen-Ausreißer in Lottostelle gefasst

Hinter Gittern

Häfen-Ausreißer in Lottostelle gefasst

Er schoss auf Detektiv - Bei Fisch-Klau gefilmt. 

Großer Erfolg für das Landeskriminalamt, Gruppe Lang mit Oberstleutnant Selbach an der Spitze. In Zusammenarbeit mit der Spezial-Einheit WEGA fassten die Beamten den flüchtigen Häftling, der vergangenen November bei einem Makrelen-Diebstahl im Supermarkt ertappt wurde und auf einen Detektiv geschossen hatte.

„Geschäftsleute aus dem Arsenal gaben uns den Tipp, dass er dort gerne Zigaretten kauft und Lotto spielt“, berichtete Polizeisprecherin Camellia Anssari am Donnerstag im ÖSTERREICH-Gespräch. Der 31-Jährige wurde nach seiner Festnahme in Wien-Landstraße in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert – U-Haft.

Ein Jahr weitere
Delikte begangen
Der Georgier Omar N. (31) hatte doppelt für Schlagzeilen gesorgt. Erst mit den Schüssen in Richtung des Laden-Detektivs, der zum Glück unverletzt blieb. Nachdem die Bilder aus der Überwachungskamera publik wurden, die zweite Überraschung: Bei dem 31-Jährigen handelte es sich um einen geflohenen und gesuchten Häftling. Vor einem Jahr war er nach einem Freigang nicht mehr in die Justizanstalt Hirtenberg (Niederösterreich) zurückgekehrt und untergetaucht. Seitdem soll er mehrere Einbrüche begangen haben, so auch in ein Rettungsauto, um an Drogen zu gelangen. Fest steht, dass er bis zu seinem Prozess keinen Freigang mehr bekommen wird. Das Urteil gegen ihn wird doppelt saftig – es gilt die Unschuldsvermutung.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten