Hochwasser: Vorwarnung auch für Wien

Klosterneuburg/Wien

Hochwasser: Vorwarnung auch für Wien

Starkregen lässt Donau steigen. Flut-Prognose für Kritzendorf.

Tauwetter und heftige Regenfälle haben die Flüsse in Niederösterreich anschwellen lassen. Für heute, Freitag, wird auch an der Donau mit einem Ansteigen der Pegel in gefährliche Hochwasser-Nähe gerechnet.

Donau auf 6,25 Meter
Nach dem Starkregen wurde am Donnerstag im Bereich Klosterneuburg die Hochwasser-Vorwarnstufe an der Donau ausgerufen. Für den Pegel Korneuburg wurden bis zum heutigen Freitag 6,25 Meter prognostiziert.

Hochwasser-Sperren
Steigt das Wasser wie vorhergesagt, wird am gegenüberliegenden Donauufer in Kritzendorf die Strombad-Siedlung überflutet. Die Feuerwehr will im Lauf des heutigen Tages jedenfalls Hochwassersperren errichten. Auch die Rollfährenstraße in Klosterneuburg könnte bald unter Wasser stehen – was die Lage auch in den Wiener Bezirken Brigittenau, Floridsdorf und Leopoldstadt verschärft.

Kritische Marke
In Niederösterreich waren Einsatzkräfte bereits am Donnerstag gefordert: In Senftenberg hatte sich auf dem Kremsfluss ein vier Kilometer langer Eisstoß gebildet. Vier Feuerwehren rückten aus, weil Gefahr bestand, dass bei einer Sprengung das verdrängte Wasser über die Ufer treten könnte.

Auch in Krems und der Wachau beobachtet die Feuerwehr die Entwicklung des Wasserstandes der Donau. Für den Pegel Kienstock sind 7,60 Meter prognostiziert – die sensible Marke liegt bei 7,50. Hält der Regen weiter an, wird die Lage spätestens am Wochenende ernst.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten