Irrer-Autofahrer: "Ich hack` dir den Schädel ab"

Drohung

Irrer-Autofahrer: "Ich hack` dir den Schädel ab"

Der Streit zwischen den beiden Autofahrern eskalierte.

Ein 44-jähriger Burgenländer soll seinem Gegenüber, einem 42-jährigen Installateur, eine Ohrfeige verpasst und ihn mit einer Machete bedroht haben. Der Beschuldigte gab die Tätlichkeit zu, die Drohung bestritt er vehement.

Die Situation eskalierte
Zu dem Zwischenfall kam es am 3. März dieses Jahres in Oberwart: Der Installateur bog damals von einem Parkplatz mit seinem Wagen in eine Straße ein, der Angeklagte musste bremsen. Nach einem Wortwechsel parkten sich beide am Fahrbahnrand ein und stiegen aus.

Der Angeklagte gab an, dass er die Machete dabei hatte um Späne zu hacken und sie durch den Bremsvorgang nach vorne gerutscht sei. Beim Aussteigen habe er gar nicht daran gedacht, dass er sie in der Hand halte, betonte er.

Auseinandersetzung
Sein Gegenüber habe zu ihm gesagt: "Stell di zuwe, i hau Dir den Schädl ein", erzählte der 44-Jährige und fügte hinzu: "Er ist als erster ausgestiegen." Dann hätten beide zu streiten begonnen. Der andere Autofahrer habe ihn als "Scheiß Zigeuner" beschimpft. "Dann hab' ich ihm halt a Watsch'n gegeben, hab mich umgedreht und bin wieder gegangen", beschrieb der Angeklagte das Geschehen und meinte: "Das war ein Fehler. Ich hätte sollen sitzen bleiben in meinem Auto und weiterfahren."





OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten