Granate Wien

Landeck

Jugendliche fanden Granate in Bachbett

Der Sprengkörper aus dem 2. Weltkrieg war noch scharf.

Jugendliche haben am Montag in einem Bachbett in Stanz in Tirol (Bezirk Landeck) eine aus dem Zweiten Weltkrieg stammende Handgranate entdeckt. Nach Angaben der Polizei reagierten die vier Burschen im Alter zwischen 14 und 15 Jahren vorbildlich. Sie fotografierten das rostige Relikt mit ihrer Handy-Kamera und gingen damit zum Dorfwirt. Dieser alarmierte die Polizei. Gegen 23.00 Uhr entsorgte der Entminungsdienst die scharfe Handgranate, bei der bereits der Zünder gefehlt hatte.

Die vier hatten die "Eierhandgranate" gegen 15.30 Uhr im Bachbett des Stanzer Tobels an einer leicht zugänglichen Stelle entdeckt. Wie sie dorthingelangt war und ob sie bereits länger dort gelegen hatte, sei vorerst unklar.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten