feuerwehr

Mit 1,86 Promille

Betrunkener Feuerwehrmann baut Crash

Der Kärntner stürzte mit dem Einsatzfahrzeug in ein Bachbett.

Mit einem Einsatzfahrzeug hat Sonntagabend in Mölbling (Bezirk St. Veit) in Kärnten ein schwer alkoholisierter Feuerwehrmann einen Verkehrsunfall verursacht. Der 51 Jahre alte Mann kam bei der Heimfahrt von einem technischen Einsatz von der Fahrbahn ab und stürzte in ein Bachbett. Der Lenker und ein 26 Jahre alter Beifahrer wurden unbestimmten Grades verletzt. Laut Polizei wurden bei dem 51-Jährigen 1,86 Promille Alkohol im Blut gemessen.

Die beiden Verletzten wurden mit der Rettung ins Krankenhaus St. Veit gebracht. Ein weiterer Mitfahrer im Feuerwehrfahrzeug blieb unverletzt. Der alkoholisierte Feuerwehrmann musste seinen Führerschein abgeben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten