forstarbeiten

Tödlicher Unfall

Forstarbeiter von Stamm getroffen

Der Slowenische Arbeiter war mit Schlägerungsarbeiten in Kärnten beschäftigt.

Bei einem Forstunfall ist am Mittwochnachmittag ein Holzfäller aus Slowenien in Kärnten getötet worden. Der Mann wurde von einem Ahornstamm am Kopf getroffen, er war sofort tot.

Die Holzfäller waren zu dritt im Bärental in der Gemeinde Feistritz im Rosental (Bezirk Klagenfurt-Land) mit Schlägerungsarbeiten beschäftigt. Während einer der drei eine Lärche umschnitt, gingen die beiden anderen in Deckung. Die fallende Lärche fiel in einen Ahorn und sprengte dabei einen Teil des Baumes ab. Dieser wurde in die entgegengesetzte Richtung geschleudert und traf den 31 Jahre alten Forst-Hilfsarbeiter aus Mislina südlich der Stadt Slovenj Gradec am Kopf.

Seine Kollegen alarmierten sofort die Rettung, die Besatzung des Rettungshubschraubers konnte aber nur noch den Tod feststellen. Die Leiche wurde von der Bergrettung Ferlach geborgen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten