rettung

Mitten auf Straße

Fußgänger in Klagenfurt von Auto erfasst und getötet

Ein Fußgänger ist in der Nacht auf Mittwoch bei einem Verkehrsunfall in Klagenfurt getötet worden.

Das Opfer, ein 58-jähriger Klagenfurter, war knapp vor Mitternacht zu Fuß mitten auf der Fahrbahn des Südringes unterwegs. Ein 29 Jahre alter Autofahrer übersah den dunkel gekleideten Mann und stieß mit ihm zusammen. Der Fußgänger wurde über das Auto geschleudert und blieb auf der Fahrbahn liegen. Ein nachkommender Pkw-Lenker überfuhr den Körper und schleifte ihn fast 100 Meter weit mit.

Für den Fußgänger kam jede Hilfe zu spät, die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod feststellen. Der Lenker des zweiten Autos, ein 34 Jahre alter Klagenfurter, war mit 1,4 Promille am Steuer gesessen, er musste seinen Führerschein abgeben. Die Staatsanwaltschaft beschlagnahmte beide Fahrzeuge und ordnete eine Obduktion des Opfers an.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten