polizei_kaernten

Völkermarkt

Helikopter und Hunde jagen Einbrecher

Nachdem die Täter bereits einmal entwischt sind, schafften sie es gestern wieder.

In der Nacht auf Montag gab es den ersten Großalarm in Völkermarkt. Anstatt sich einer Polizeikontrolle zu stellen, wendete der Fahrer eines beigen Golfes und raste Richtung Klagenfurt. Sämtliche Polizeistreifen wurden angefordert, um die Insassen zu fassen. Diese flohen schließlich zu Fuß in einen Wald, von ihnen fehlte trotz Großfahndung jede Spur. Genau diese Männer – die Polizei geht von bis zu vier Tätern aus – lösten in der Nacht auf Donnerstag erneut eine Verfolgungsjagd aus. Kriminalreferent Felix Dragy bestätigte in einem Interview: „Wir gehen davon aus, dass es sich um dieselben Täter handelt.“

Die Männer stahlen am Dienstag in Völkermarkt einen blauen Mercedes und wiederholten ihr Spiel von Montagnacht. „Der Lenker hat dem Anhaltesignal keine Folge geleistet und ist weitergefahren. Die Streife hat die Verfolgung aufgenommen, der Wagen ist erneut stehen geblieben, und die Insassen sind erneut in einen Wald geflohen“, so Dragy abschließend.

Zivilstreifen, Hundestaffeln und Hubschrauber vom Innenministerium waren bis Redaktionsschluss den Tätern noch auf der Spur. Sie sollen sich noch in Kärnten aufhalten. Da in den Autos Einbruchswerkzeug gefunden wurde, gehen die Ermittler von einer Profibande aus.(APA/jab)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten