Villacher überlebte Nacht im Freien bei –12 Grad

Im Wald verirrt

Villacher überlebte Nacht im Freien bei –12 Grad

Stundenlang lag ein Villacher bei minus 12 Grad im Wald – in letzter Sekunde gerettet.

Nach einem Unfall auf einem Forstweg im Bereich des Wöllander Nocks irrte ein Villacher hilflos bei minus zwölf Grad durch den Schnee. Nachdem ihn seine Frau vermisst gemeldet hatte, machten sich ortskundige Polizisten auf die Suche. Aufgrund der Fußspuren im Schnee und mithilfe von Diensthunden wurde der 42-Jährige entdeckt. Er zog sich schwere Erfrierungen zu, wird im LKH Villach behandelt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten