P8100039_ffstflorianaminn

Sofort tot

Lenkerin (19) starb unter Lkw

Bäckerei-Angestellte prallte ungebremst gegen Laster – sofort tot.

St. Florian/Inn. Einen hohen Blutzoll fordert der Verkehr diese Woche auf den heimischen Straßen: Nachdem erst am Montag ein Reifenplatzer auf der A 25 für einen Lkw-Lenker (35) tödlich geendet hat, verstarb gestern eine erst 19-jährige Bäckereiangestellte bei St. Florian am Inn (Bez. Schärding). Sie war auf der B 137 auf die Gegenfahrbahn geraten und ungebremst gegen einen Laster geprallt.

Unter Lkw geraten
Gegen 4.45 Uhr waren die Retter alarmiert worden. „Das Erste, was wir vom Unfall wussten, war, dass das Mädel gestorben war“, schildert Feuerwehreinsatzleiter Johann Hamminger. „Es war schon ein arges Szenario: Das Auto hat unter dem Führerhaus gesteckt. Die Lenkerin dürfte ungebremst gegen den Laster gerast sein.“ Warum es zu dem Crash kam, ist aber schleierhaft. Denn die Straße war trocken und bis auf den entgegenkommenden Lkw leer gewesen. Mögliche Erklärung: Jasmin Tomandl-Bytyqi war auf dem Weg zur Arbeit kurz eingenickt. Der Lkw-Lenker (54) erlitt einen Schock.

Risikogruppe
Erschreckend: Zwar sinkt laut VCÖ die Zahl der jungen Verkehrstoten seit 2007, doch noch ist jedes fünfte Unfallopfer zwischen 15 und 24 Jahre alt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten