Unfall A2 Traiskirchen

Niederösterreich

Lenkerin (19) stirbt bei Unfall auf der A2

Auch der schnelle Einsatz eines Sanitäters konnte sie nicht mehr retten.

Zwei Verkehrsunfälle auf der Südautobahn (A2) haben die Einsatzkräfte in Niederösterreich Samstag früh beschäftigt. In einem Fall waren alle Bemühungen vergeblich - die junge Lenkerin verstarb noch an der Unfallstelle. Sie war nach einem Überschlag in ihrem auf dem Dach liegenden Wagen eingeklemmt worden.

Auto prallte gegen Brückenpfeiler
Der Sicherheitsdirektion zufolge war die 19-Jährige knapp nach 5.00 Uhr im Gemeindegebiet von Traiskirchen (Bezirk Baden) in Fahrtrichtung Süden aus unbekannter Ursache nach rechts abgekommen und mit ihrem Pkw von der Betonleitwand in die Luft katapultiert worden. In der Folge prallte der Wagen in dreieinhalb Metern Höhe gegen den Pfeiler einer Autobahnbrücke und blieb schließlich mit den Rädern nach oben auf dem ersten Fahrstreifen liegen. Ein nachfolgender Rettungssanitäter setzte sofort einen Notruf ab und begann, Erste Hilfe zu leisten. Der Notarzt konnte aber nur mehr den Tod der Frau feststellen.

Sattelzug landet im Straßengraben
Eine Stunde zuvor war bei Wöllersdorf (Bezirk Wiener Neustadt) ein Sattelzug ins Schleudern geraten und in den Straßengraben gefahren. Durch die Wucht der Kollision mit der Leitschiene wurden Metall- und Fahrzeugteile durch die Luft geschleudert und blieben auf der gesamten Fahrbahn liegen. Dadurch wurden laut Polizei drei (nicht fünf, wie es zunächst geheißen hatte, Anm.) nachkommende Pkw beschädigt.

Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. Die Aufräum- und Instandsetzungsarbeiten - u.a. musste kontaminiertes Erdreich abgetragen werden - führten jedoch zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Zu zwei Verkehrsunfällen ist es Samstag früh auf der A2 (Südautobahn) in Niederösterreich gekommen, berichtete "144- Notruf NÖ". Dabei wurde ein Lenker getötet, der sich mit seinem Pkw um etwa 05:00 Uhr bei Traiskirchen (Bezirk Baden) überschlagen hatte.

Der Wagen kam auf dem Dach zu liegen. Ein zufällig vorbeikommender Rettungssanitäter verständigte den Notruf und leistete Erste Hilfe. Alle Bemühungen der entsandten Einsatzkräfte waren aber vergeblich - der etwa 20-Jährige verstarb an der Unfallstelle.

Fünffach-Kollision bei Wöllersdorf
Eine Stunde zuvor waren in eine Kollision bei Wöllersdorf (Bezirk Wiener Neustadt) - ebenfalls in Fahrtrichtung Süden - fünf Autos und ein Lkw verwickelt. Zwei Rettungsfahrzeuge rückten an. Die Beteiligten, die lediglich leichte Verletzungen erlitten hatten, wurden ambulant behandelt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten