Start für die nächste Hitzewelle

Mallorca-Hoch Antonia

Start für die nächste Hitzewelle

Mallorca-Hoch Antonia heizt uns ein: Super-Sommer bis Ende August!

Nach der Abkühlung am Montag geht die Hitzewelle jetzt in die Verlängerung. Verantwortlich dafür ist dieses Mal das riesige Hochdruckgebiet Antonia, das von Afrika kommend nun direkt über Österreich Station macht.



Mallorca-Wärme heizt uns jetzt wieder ein

Die kühlere Luft (28 Grad), die noch am Mittwoch von der Nordsee zu uns zog, gehört endgültig der Vergangenheit an. Ab Donnerstag wird es jeden Tag immer heißer!

Übrigens: Antonia bringt die warme Sommer-Luft direkt aus Mallorca zu uns. Meteorologe Thomas Turecek von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) erklärt im Gespräch mit ÖSTERREICH: „Diese Balearen-Hitze wird sich jetzt blitzschnell bei uns ausbreiten.“

Trotz Hitze: Rekorde 
werden nicht geknackt
Ab spätestens Freitag sind dann schon wieder Spitzenwerte ab 35 Grad möglich. Aber: Noch am vergangenen Sonntag haben wir im niederösterreichischen Waidhofen an der Ybbs und im oberösterreichischen Bad Goisern 39,2 Grad erreicht. Wetter-Experte Turecek meint: „Rekordwerte werden wir in den nächsten Tagen nicht erreichen. Aber es ist wahrscheinlich, dass es bis weit in die nächste Woche hinein heiß und sonnig bleibt.“

Gewitter am Sonntag, aber trotzdem 30 Grad warm
Eine kurze Verschnaufpause soll es dennoch geben. Am Sonntag rechnen die Meteorologen mit Wärmegewittern und Sturmböen, die sich von Westen nach Osten ausbreiten. Aber: Ein deutlicher Temperatur-Rückgang ist nicht in Sicht. Unter 30 Grad wird das Thermometer auch während der Schauer nicht fallen.

In den nächsten zwei Wochen hält der Super-Sommer auf jeden Fall an. Auch danach rechnen die Meteorologen mit viel Sonne. Der August wird zum Super-Sommermonat.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×


    Nächste Seite: Der LIVE-Ticker zum Nachlesen!

     


    21:00 Uhr: Trockene, klare Nacht
    Es bleibt weitgehen trocken und es klart immer öfter auf. Vereinzelt kann etwas Nebel entstehen. Die Temperaturen sinken 20 Grad bis 8 Grad.

    20:10 Uhr: So heiß wird es morgen:


    (c) wetter.at; Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte.

    19:31 Uhr: Noch immer knapp 30 Grad in Tirol
    Tirol ist derzeit das wärmste Bundesland. In Lienz hat es 29,6 Grad und in Kufstein 29,3 Grad.

    18:45 Uhr: Morgen wieder sonnig und heiß - bis zu 33 Grad
    Hoher Luftdruck sorgt morgen am Donnerstag für sonniges und trockenes Wetter. Über weite Strecken des Tagen ist der Himmel sogar wolkenlos. Der Wind weht nur schwach und kommt aus Nordwest bis Nordost. Die Temperaturen liegen während der Morgenstunden zwischen 10 und 21 Grad. Mit viel Sonnenschein erwärmt sich die Luft bis zum Nachmittag auf 26 bis 33 Grad.

    18:13 Uhr: Aktuelle Messwerte der Landeshauptstädte
    Temperatur-Spitzenreiter sind Innsbruck und Klagenfurt bei sonnigen 29 Grad.  In Wien ist bedeckt bei 28 Grad. Ebenfalls 28 Grad hat es in Graz. In Eisenstadt ist es stark bewölt bei 27 Grad, Linz meldet wolkig und 26 Grad. Am kühlsten ist es in Salzburg und Sankt Pölten mit 25 Grad.

    17:41 Uhr: oe24 Wetter Show
    Die Video-Wetterprognose für die nächsten Stunden finden Sie auf oe24.tv!

    16:52 Uhr: 32 Grad geknackt
    Am heißesten ist es momentan in Osttirol in Lienz. Mit 32,6 Grad fehlen aber doch einige Grad zur Rekord-Hitze vom vergangenen Wochenende.

    16:00 Uhr: Tödliche Hitzewelle in China
    Eine ungewöhnliche Hitzewelle in China hat in den vergangenen Tagen zahlreiche Menschen das Leben gekostet. Zwei Dutzend Tote durch Hitzschlag wurden bereits aus mehreren Regionen nach Medienberichten gemeldet, davon starben allein zehn in Shanghai.

    15:22 Uhr: Keine Wasser-Engpässe
    Temperaturen deutlich über 30 Grad - und das über mehrere Tage hinweg - setzt nebst Mensch und Tier natürlich auch der Flora zu. Heimische Wälder, Äcker und Wiesen lechzen nach Wasser, Landwirte befürchten Ernteausfälle. Mit der Wasserversorgung scheint es allerdings keine Probleme zu geben, denn das sehr niederschlagsreiche Frühjahr hat bundesweit jede Menge Grundwasserreserven angelegt.

    14:02 Uhr: Die Temperatur-Spitzenreiter derzeit:

    Gamlitz meldet 30 Grad. In Jois sind es 29,9 Grad. Dicht dahinter: Lienz mit 29,7 Grad.

    13:42 Uhr: Chlorgas-Alarm in Bad Ischl
    300 Menschen in einem Schwimmbad mussten in Sicherheit gebracht werden. Der Bademeister ist verletzt. Alle Infos dazu finden Sie hier >>

    12:37 Uhr: Impressionen von den Bädern bei der letzten Hitzewelle:

    Diashow: Sturm auf die Bäder

    Sturm auf die Bäder

    ×

      12:26 Uhr: Kein Ende der Dürre in Sicht
      Die Trockenheit auf Äckern, Wiesen und Almen macht den Bauern zu schaffen. Einen derartigen Dürre-Sommer hat Pflanzenbau-Experte Rohrer von der Landwirtschaftskammer noch nie erlebt. Die Schäden seien inzwischen dramatisch, so Rohrer: Wo es normalerweise kühl und feucht sei, gebe es jetzt braune Wiesen. Viele betroffene Bauern willen das Vieh vorzeitig von den Almen holen. Im Flachland leidet vor allem der Mais unter der extremen Dürre.

      12:06 Uhr: So kehrt die Hitze zurück - Die Temperaturkarte zum Durchklicken:

      Diashow: So kehrt die Hitze zu uns zurück

      So kehrt die Hitze zu uns zurück

      ×

        11:51 Uhr: Die aktuelle Temperaturen der Badeseen:


        (c) www.wetter.at, Klicken Sie auf das Bild, um die interaktive Version zu laden

        11:02 Uhr: So heiß wird es heute:


        (c) www.wetter.at, Klicken Sie aufs Bild, um die interaktive Version zu laden.

        10:00 Uhr: Aktuelle Temperaturen in den Landeshauptstädten:

        Wien meldet 22 Grad, Sankt Pölten 20 Grad. In Eisenstadt sind es 22 Grad, in Linz 19 Grad, ebenso in Salzburg. In Graz  werden 18 Grad gemessen, in  Klagenfurt 16 Grad - wie in Innsbruck. In Bregenz ist es mit 20 Grad etwas wärmer.

        © TZ ÖSTERREICH/Fürtbauer

        (c) TZ ÖSTERREICH/Fürtbauer, Der nächste Run auf die Bäder steht bevor...

         

        Die Prognose für die nächsten Tage im Detail:


        Donnerstag: 33 Grad

        Am Donnerstag bringt stabiles Hochdruckwetter verbreitet strahlenden Sonnenschein und oft wolkenlosen Himmel. Lediglich im westlichen Bergland sind lokale Wärmegewitter nicht völlig auszuschließen. Der Wind weht nur schwach und dreht zunehmend auf Ost bis Süd. Frühtemperaturen zwölf bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 27 bis 33 Grad.

        Freitag: 36 Grad

        Am Freitag setzt sich das sonnige und stabile Hochdruckwetter fort. Lediglich am Alpenhauptkamm sowie in Osttirol sind einzelne Wärmegewitter möglich. Der Wind weht nur schwach meist aus Ost bis Süd. Frühtemperaturen 13 bis 21 Grad, Tageshöchsttemperaturen 29 bis 36 Grad.

        Samstag: 37 Grad
        Die Glut-Hitze breitet sich weiter aus. Der Samstag wird im Osten bis 37 Grad heiß; im Westen sind es 32 Grad.

        Sonntag: 39 Grad
        Vorläufiger Höhepunkt der Hitze ist der Sonntag. Da kratzt das Thermometer an der 40 Grad-Marke.



        Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

        Die stärksten Bilder des Tages

        ×

          OE24 Logo
          Es gibt neue Nachrichten