Mit Boardkante Schlagader aufgeschnitten

Snowboard-Unfall

Mit Boardkante Schlagader aufgeschnitten

Bei einem Snowboardunfall in der Weststeiermark ist am Freitagnachmittag ein 46 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt worden.

Der Wintersportler war mit seinem Snowboard beim Liftausstieg gestürzt und hatte sich mit der Boardkante eine Schlagader durchtrennt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen.

Bei Ausstieg aus Sessellift gestürzt
Der Wintersportunfall passierte gegen 15.00 Uhr im Skigebiet Hebalm. Der 46-Jährige aus Frohnleiten (Bezirk Graz-Umgebung) kam beim Aussteigen aus einem Sessellift mit seinem Snowboard so unglücklich zu Sturz, dass er sich laut Sicherheitsdirektion Steiermark mit der Boardkante am rechten Bein die Schlagader im Bereich der Kniebeuge durchtrennte und und tiefe Schnittwunden am Oberschenkel zuzog. Durch den Blutverlust bestand akute Lebensgefahr, so die zuständige Polizeiinspektion Preitenegg, die sich auf der Kärntner Seite der Hebalm befindet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten