Mordversuch: Vater des Täters rettete Mädchen

Eifersucht war Motiv

Mordversuch: Vater des Täters rettete Mädchen

20-jähriger Bursch würgte Freundin: Schöne Jacintha (18) liegt jetzt Koma.

Er wollte sie zum Schweigen bringen, wollte ihre Rechtfertigungen nicht mehr hören und wurde damit fast zum Mörder: Rasende Eifersucht ließ Andreas R. (20) völlig ausrasten. Wie berichtet , würgte der Techniker laut Polizei seine Freundin Jacintha B. (18) bis zur Bewusstlosigkeit.

„Ich habe DVD geschaut. Plötzlich hörte ich ein Mädchen schreien: „Hör auf, hör auf“, doch Nachbar Heinz L. dachte sich nichts dabei. Erst als sich die 18-Jährige nicht mehr wehrte, kam Andreas R. zur Besinnung.

Der Täter rief seinen Vater an: „Oh Gott, ich habe Jacintha umgebracht“, stammelte er ins Telefon. Sein Vater reagierte blitzschnell. Er alarmierte sofort die Polizei und Rettung, sprang ins Auto und fuhr zur Wohnung seines Sohnes in Lenzing (OÖ). Damit rettete er wohl das Leben der jungen Frau.

Ärzte hoffen, dass Jacintha B. überlebt
Der Notarzt konnte die junge Frau reanimieren, sie wurde im LKH Vöcklabruck in künstlichen Tiefschlaf versetzt. „Sie wird vermutlich überleben“, ist die Info aus dem Spital. Ob mit Spätfolgen ist noch unklar. Der 20-Jährige, für den die Unschuldsvermutung gilt, sitzt in U-Haft.

Es scheint ein böses Karma über dem Gebäude zu liegen: Im Haus direkt nebenan kam es vor fünf Jahren zur Bluttat. Eine 53-Jährige tötete ihre Tochter Jolanda L. mit 18 Stichen. Dann legte sie die Künstlerin (29) in die Badewanne, um alles nach einem Suizid aussehen zu lassen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten