Alko-Verbot

Verbesserung der Sicherheit

Alkoholverbot für Bahnhof Wiener Neustadt

Das Alkohol-Verbot soll zur Verbesserung der Sicherheit beitragen.

Wiener Neustadt. Am Bahnhof von Wiener Neustadt gilt ab sofort Alkoholverbot. Dieses wurde von den ÖBB erlassen und wird durch Security-Mitarbeiter des Unternehmens kontrolliert, teilte der Magistrat der niederösterreichischen Statutarstadt am Mittwoch mit. Laut Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP) werde das Verbot "maßgeblich zur Verbesserung der Sicherheit" beitragen.

"Mit dieser Maßnahme haben wir nun nicht mehr nur rund um den Bahnhof eine bessere Handhabe gegen Alkoholmissbrauch, sondern auch direkt am Bahnhofsareal selbst", wurden Schneeberger und Sicherheitsstadtrat Philipp Gerstenmayer (FPÖ) in einer Aussendung zitiert. Das Gebiet rund um den Bahnhof gilt seit Mai 2017 als Schutzzone.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten