Raubüberfall Bezirk Tulln Klosterneuburg

Niederösterreich

Banküberfall in Klosterneuburg: Täter flüchtig

Bewaffneter Mann erbeutete Geldbetrag in unbekannter Höhe.

Eine Bank in Klosterneuburg (Bezirk Tulln) ist am Donnerstagnachmittag Schauplatz eines Überfalls gewesen. Ein mit einer Pistole bewaffneter und maskierter Täter erbeutete laut Polizei Bargeld in unbekannter Höhe und flüchtete zu Fuß in Richtung Stadtzentrum. Verletzt wurde niemand. Die Exekutive veröffentlichte Fotos des Unbekannten und bat um Hinweise.

Polizei sucht Mann in schwarzer Jacke

Die Polizei fahndet nach einem etwa 1,80 Meter großen Mann mit heller Hautfarbe. Der Täter soll mit einer dunklen Hose, einer schwarzen Jacke sowie mit einer grauen Schirmkappe bekleidet gewesen sein. Der Alarm in dem Geldinstitut im Klosterneuburger Stadtteil Kierling wurde gegen 13.45 Uhr ausgelöst.

An der Alarmfahndung waren laut Polizei-Sprecher Walter Schwarzenecker seitens der Exekutive "alle verfügbaren Kräfte aus dem Bezirk Tulln" beteiligt. Auch Beamte aus den Nachbarbezirken wurden eingesetzt.

Der Täter dürfte einen Karton bei sich haben und soll mit einer Pistole bewaffnet sein, wurde in einer Aussendung mitgeteilt. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Klosterneuburg (Tel.: 059133-220100) oder an das Landeskriminalamt Niederösterreich (Tel.: 059133-30-3333) erbeten.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten