Bub (6) in NÖ von Staffordshire Terrier ins Gesicht gebissen

Kind schwer verletzt

Bub (6) in NÖ von Staffordshire Terrier ins Gesicht gebissen

Schwerverletzter Bub wurde ins Wiener Donauspital geflogen

In Grafenegg (Bezirk Krems) ist am Dienstagabend ein Sechsjähriger vom Hund der Familie, einem Staffordshire Terrier, ins Gesicht gebissen worden. Der Bub wurde schwer verletzt, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich mit. Ein Notarzthubschrauber transportierte das Opfer ins Wiener SMZ Ost Donauspital.
 
Laut Polizei dürfte das Kind nach dem im Garten für den Vierbeiner abgelegten Futter gegriffen haben, als es zu der Attacke kam. Die Eltern hielten sich im unmittelbaren Nahbereich auf. Der Staffordshire Terrier ist nach Angaben der Landespolizeidirektion "ordnungsgemäß gemeldet und auch ein Nachweis der erforderlichen Sachkunde für das Halten des Hundes liegt vor".
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten