060817_westenthaler_apa

Niederösterreich

BZÖ will sieben Prozent schaffen

Artikel teilen

Parteichef Peter Westenthaler startete die zweitägige Strategieklausur des BZÖ-Bündnisses in Langenlois.

"Sieben Prozent" - Mit der Vorgabe des Wahlziels ging das Treffen des BZÖ im Weinort Langenlois los.

Bei den Gesprächen, an denen die orangen Regierungsmitglieder, die Landesspitzenkandidaten und das "Bündnisteam" teilnehmen, soll dem Wahlprogramm der Feinschliff verpasst werden. Erste Präsente und Wahlkampfvideos wurden dabei ebenfalls präsentiert.

Wohin die Strategie abzielt, lässt sich schon jetzt in drei Werbespots nachvollziehen, die österreichweit im Privatfernsehen und auf der BZÖ-Homepage gebracht werden: Westenthaler konzentriert sich darin auf den BAWAG-Skandal, die Errungenschaften der BZÖ-Familienpolitik und verspricht einen harten Ausländerkurs. Österreich sei kein Zuwanderungsland, meint er darin beispielsweise und fordert "30 Prozent weniger Ausländer" .

Für die potenziellen Wähler wird es unter anderem weiße Stoff- "Westis" in Schlüsselanhängerform geben, deren erste Exemplare Westenthaler freudestrahlend in Langenlois verteilte. Die Ergebnisse der Strategieklausur sollen am Freitagvormittag verkündet werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo