Fünfte Sperre der A21 innerhalb einer Woche

Lkw-Unfall

Fünfte Sperre der A21 innerhalb einer Woche

Zwei Verletzte hat ein Verkehrsunfall auf der A21 (Wiener Außenring-Autobahn) Freitag früh gefordert.

Laut ÖAMTC waren an dem Crash in Fahrtrichtung Südautobahn (A2) zwischen Hochstraß und Alland zwei Pkw und ein Lkw beteiligt. Die durch die Aufräumarbeiten bedingte Sperre - die fünfte auf der A21 seit dem Schneechaos vor einer Woche - war die Außenringautobahn bis Mittag gesperrt.

In kurzer Zeit bildete sich ein vier Kilometer langer Stau. Autofahrer konnten bei Altlengbach (Bezirk St. Pölten) abfahren, über Landesstraßen ausweichen und bei Alland (Bezirk Baden) wieder auf die Autobahn auffahren.

Rasche Umleitungen
Laut ÖAMTC habe man diesmal rasch auf die Sperre reagiert: Richtung Wien fahrende Lkw wurden auf der Westautobahn (A1) bei St. Pölten auf die S33 (in der Folge S5 und A22) umgeleitet. Nach heftigem Schneefall waren am vergangenen Donnerstagabend Lkw auf der Steigung hängengeblieben. In der Folge saßen tausende Kfz-Teilnehmer die ganze Nacht über fest.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten