'Adventzauber'

In Wien beginnt die Weihnachtszeit

Teilen

Alle Jahre wieder beginnt die Weihnachtszeit am Wiener Rathausplatz bereits Mitte November mit dem traditionellen "Adventzauber".

Nicht nur mit einem klassischen Weihnachtsmarkt, sondern mit einem ganzen Ensemble aus Veranstaltungen eröffnet am 18. November der Wiener Adventzauber.

So bieten zwar 143 Stände weihnachtliche Ware wie Kerzen, Dekoration, Lebkuchen und selbstverständlich Punsch und Glühwein feil. Daneben gibt es aber zahlreiche Ereignisse wie eine Krippenausstellung oder Konzerte. Auch die Bäume des angrenzenden Rathausparks werden in das Veranstaltungskonzept mit einbezogen und geschmückt.

Programm für junge Gäste
Den Titel " kinderfreundlichster Christkindlmarkt Europas" will man sich durch ein Altwiener Ringelspiel, Ponyreiten oder den Christkindl Express erarbeiten. Neu ist heuer ein sprechender Baum mit dem Namen Frosti, der auf Knopfdruck Geschichten erzählt. Wieder mit von der Partie sind "Christkindls Werkstatt", wo Kinder selbst Geschenke basteln können und das " Wolkenpostamt", von wo aus Weihnachtsgrüße verschickt werden können.

Hauptattraktion für Kinder
Das vor zwei Jahren eingeführte Christkindl wird heuer von der 22-jährigen Gloria Wind dargestellt, die eine abgeschlossene Musicalausbildung vorweisen kann. Wind wird als Christkindl auf dem Markt herumspazieren und Geschichten lesen. An den Adventwochenenden besucht sie außerdem Pensionistenheime, Kindergärten und Krankenhäuser.

Christbaum wird erleuchtet
Der feierliche Auftakt des Christkindlmarktes ist aber traditionell die Illuminierung des großen Christbaumes, der heuer aus Vorarlberg stammt. Am 18. November werden Wiens Bürgermeister Michael Häupl und Vorarlbergs Landeshauptmann Herbert Sausgruber die rund 1.000 Lichter auf dem Baum erstrahlen lassen.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo