Untermpremstätten Brand

Wettersturz in Österreich

Orkantief: Tausende Kärntner ohne Strom

Umgestürzte Bäume rissen zahlreiche Leitungen ab.

Rund 100 Einsätze hat das Sturmtief "Gonzalo" in der Nacht auf Mittwoch den Kärntner Feuerwehren beschert. Am Vormittag waren immer noch rund 3.000 Haushalte ohne Strom, nachdem umstürzende Bäume zahlreiche Leitungen abgerissen hatten.

In der Nacht waren in mehreren Bezirken insgesamt 8.000 Haushalte von der Stromversorgung abgeschnitten. Die Reparaturtrupps hatten Probleme, zu den Einsatzorten zu gelangen, da viele Straßen wegen umgestürzter Bäume unpassierbar waren. Am Vormittag waren die meisten Hindernisse weggeräumt, lediglich die Straße in die Innerkrems im Bezirk Spittal und die Bleiburger Landesstraße im Bezirk Völkermarkt waren noch gesperrt.

Der Sturm beschädigte einige Hausdächer, in Patergassen in der Gemeinde Ebene Reichenau (Bezirk Feldkirchen) rissen die Böen zwei Fichten um, die drei parkende Autos stark beschädigten. Meldungen über Verletzte gab es nicht.

Sturmtief Gonzalo wütet über Österreich: Alle Infos im LIVE-Ticker >>

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten