pol

Vier Verletzte

Pkw rammt Polizeiauto

Die Beamten wollten einen Unfall aufnehmen, als eine 18-Jährige angerauscht kam.

Bei der Aufnahme eines Verkehrsunfalls auf der A1 bei St. Pölten sind am Mittwoch in der Früh zwei Polizeibeamte in ihrem Dienstauto "abgeschossen" worden. Sie erlitten nach Angaben der NÖ Sicherheitsdirektion ebenso Verletzungen wie die Insassinnen des Pkws, der das Einsatzfahrzeug gerammt hatte. Die Opfer wurden in die Landeskliniken Lilienfeld bzw. Melk eingeliefert.

18-Jährige am Steuer
Bei winterlichen Fahrverhältnissen hatte sich ein Sattel-Kfz mit rumänischen Kennzeichen auf der Richtungsfahrbahn Salzburg im Gemeindegebiet von Gerersdorf (Bezirk St. Pölten) gedreht und war entgegen der Fahrtrichtung neben der Betonmittelleitwand halb im Straßenbankett und halb auf dem dritten Fahrstreifen zum Stillstand gekommen.

Beamte der Autobahnpolizeiinspektion hätten in der Folge die Unfallstelle ordnungsgemäß abgesichert. Noch während der Amtshandlung krachte ein nachkommender Pkw mit einer 18-Jährigen am Steuer und einer 21 Jahre alten Beifahrerin nahezu ungebremst in das Heck des Dienstfahrzeugs. Die Beamten im Polizeiauto wurden dabei ebenso wie die Insassinnen des anderen Wagens verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten