Todesfahrer hatte 25.000 € im Protz-Cabrio

Trauer um Tierärztin

Todesfahrer hatte 25.000 € im Protz-Cabrio

Er fühlte sich verfolgt und ertrank seine Angst im Alkohol: Eine Unschuldige starb mit ihm.

NÖ. Wie berichtet, rammte der serbischstämmige Zoran M. (47) aus Traiskirchen Montagabend auf der LB 212 in Möllersdorf mit seinem protzigen weißen Cadillac Eldorado den E-BMW der Tierärztin Eva S. aus Baden. Er und die Frau starben, der Sohn (15) der Veterinärin überlebte schwer verletzt. Der stadt- und amtsbekannte M. hatte vermutlich auch an diesem Tag gebechert – und war blau und ohne Schein (den man ihm wegen Trunkenheit gezupft hatte) hinterm Steuer unterwegs. Und das, obwohl er in jüngster Zeit mehrmals im Vollrausch mit dem Auto oder dem Rad erwischt worden war! Außerdem er wieder einmal einen paranoiden Anfall, dass man ihn berauben wollte. Deshalb war er mit 25.000 Euro in der Tasche von zu Hause weggerast.
 
Suizid. Nicht bestätigt werden konnten Gerüchte, dass der Frontalunfall im Gegenverkehr ein Selbstmord des Traiskirchners war. Hintergrund: Sein Vater soll sich im Gefängnis in der Schweiz getötet (das Begräbnis war vor zwei Tagen) und seine Mutter in Wien aus Verzweiflung Suizid begangen haben. Wollte er den beiden folgen?
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten