TV-Bauer: Jetzt kommt das Begräbnis

Mord-Drama

TV-Bauer: Jetzt kommt das Begräbnis

Beisetzung um 14 Uhr. Aber: Die Vereine im Dorf "streiken".

Es war allen im Dorf wichtig, dass es schnell geht. Ruhe soll wieder einkehren in Göstling an der Ybbs (NÖ). Und da die Polizei auf eine Obduktion der Leichen verzichtet hat, wird Alfred T., der am Montag zunächst seine Freundin Caroline L. (45) und danach sich selbst erstochen hat, heute um 14 Uhr am katholischen Friedhof beerdigt.

Doch der scheinbar so lebenslustige Mann, der in vielen Vereinen aktiv war, muss bei seinem letzten Weg auf Abordnungen verzichten. Keiner hat sich bereit erklärt, für den Bauer sucht Frau-Kandidaten die Uniform anzuziehen. "Einige werden kommen, weil es ein Begräbnis ist, aber weder die Feuerwehr noch sonst jemand erscheint in Uniform", sagt Bürgermeister Franz Heigl.

Diashow: TV-Bauer brachte sich um

TV-Bauer brachte sich um

×

    Ein besonders schwerer Tag steht heute den drei Kindern von Alfred T. bevor. Stefan (14), Michael und Kathrin (16) sind nicht nur Halbwaisen, sondern jetzt auch "heimatlos", denn sie lebten auf dem Hof, der jetzt nur noch als der "Mörder-Schober-Hof" gilt.

    Ob ihre Mutter das Sorgerecht bekommt, ist unklar: "Da muss jetzt noch viel verhandelt werden", sagt die Frau zu ÖSTERREICH. Vorerst sind die Kinder bei Verwandten untergebracht. Der Hof, auf dem viele Tiere versorgt werden müssen, wird derzeit von den Nachbarn mitbetreut. Wie lange, ist unklar. Ruhe wird in Göstling wohl noch länger nicht einkehren.

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten