Symbolbild

45 Schweine

Völlig überladener Tiertransport gestoppt

Auf der Donauuferautobahn (A22) ist ein völlig überladener Tiertransporter von der Polizei aufgehalten worden.

Bei Stockerau war Endstation für einen Lkw, der während der Fahrt stark hin und her schwankte. Ein Autofahrer war auf diesen Zustand aufmerksam geworden und hat die Polizei verständigt. Diese staunte nicht schlecht, als sie den Wagen anhielt: 45 Schweine waren auf engsten Raum zusammengepfercht!

Der Lkw selbst wies schwere technische Mängel auf. Die betroffenen Tiere wurden umgeladen. Glücklicherweise haben alle Schweine überlebt - der Transporter war erst wenige Kilometer unterwegs.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten