A 8: 36.000 Raser gingen in die Falle

Meggenhofen

A 8: 36.000 Raser gingen in die Falle

Seit vier Monaten Section Control
n Pro Tag erwischt’s bis zu 500 Lenker. 

Obwohl Hinweisschilder vor der Radaranlage warnen, erwischt es täglich bis zu 500 Lenker. Die Section-Control-Anlage auf der Innkreisautobahn zwischen Meggenhofen und Weibern (Bezirk Grieskirchen) registriert die Autokennzeichen vor und hinter dem Baustellenbereich und errechnet die Durchschnittsgeschwindigkeit. Wer schneller als 80 Stundenkilometer fährt, ist da gleich 35 oder 50 Euro los. „Seit November haben wir 36.000 Raser erwischt“, so der oberste Verkehrspolizist des Landes, Josef Reiter. Das spült der örtlichen Bezirkshauptmannschaft pro Tag schnell 15.000 Euro und mehr in die Kasse.

Das Radargerät blitzt übrigens von vorne: Somit können auch ausländische Raser abgecasht werden. Außerdem erkennt es automatisch die Art des Fahrzeugs: Denn Lkws dürfen hier in der Nacht aus Lärmschutzgründen nur 60 km/h fahren.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten