In oö. Hallenbad

Asylwerber onanierte im Kinderbecken

Rund 15 Badegäste, darunter auch Kinder, sahen den Vorfall.

Ein 29-jähriger Asylwerber soll im Nichtschwimmerbecken eines Hallenbads von Vöcklabruck vor rund 15 Badegästen, darunter auch kleine Kinder im Alter von etwa vier Jahren, sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben.

Die Augenzeugen verständigten am Mittwochabend gegen 18:00 Uhr den Bademeister, der daraufhin Anzeige bei der oberösterreichischen Polizei erstattete. Der Afghane ist aber nicht geständig, wie die Polizei berichtete. Er wird der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten