Donau-Kreuzfahrt-Koch vermisst

Sorge um 4-fachen Familienvater

Donau-Kreuzfahrt-Koch vermisst

Seit Samstag fehlt vom Koch eines in Linz angelegten Donaukreuzfahrtschiffes jede Spur.

OÖ. Der Vater von vier Kindern plante noch im Lockdown (der auch für die Ausflugsschiffe zu touristischen Zwecken gilt), seine Familie in Novi Sad zu besuchen und einige Zeit mit ihr zu verbringen, bis er wieder seine Arbeit auf der MS Primadonna aufnehmen darf.

Gegenüber serbischen Medien erzählt die panisch besorgte Familie, dass sie jeden Tag in telefonischem bzw. WhatsApp-Kontakt mit Milorad war. Seit Samstag nach 15 Uhr ist der Schiffskoch, der angekündigt haben soll, sich jetzt auf die Reise in seine Heimat aufzumachen, allerdings nicht mehr zu erreichen. Er beantwortet keine der seitdem hundertfach abgesandten Botschaften und ruft auch nicht zurück.

Polizei in Linz bestätigt Vermisstenanzeige

Gegenüber ÖSTERREICH bestätigen die Behörden, dass eine Vermisstenanzeige erstattet wurde und Ermittlungen laufen. Ob ein Unfall, eine Verzweiflungstat oder ein Verbrechen vorliegt, kann derzeit nicht gesagt werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten