Lebensmüde Amok-Vögel auf der Pyhrnautobahn

Mysteriöses Vogelsterben

Lebensmüde Amok-Vögel auf der Pyhrnautobahn

Stare flogen gegen vorbeifahrendes Auto - 80 bis 100 tote Vögel.

Über die mysteriösen Amok-Vögel auf der Pyhrnautobahn (A9) in Oberösterreich spricht das ganze Land. Demnach ist ein aufgeschreckter Schwarm von Staren gegen ein vorbeifahrendes Auto geflogen. Zwischen 80 und 100 Vögel kamen dabei um.

Passiert ist der Zwischenfall am Sonntag, als ein Autofahrer kurz vor dem Voralpenkreuz unter einer über die A9 gespannten Stromleitung durchfuhr, auf der die Tiere saßen. Plötzlich starteten sie alle auf einmal. Aber statt an Höhe zu gewinnen stießen die Stare im Tiefflug gegen den Pkw. 80 bis 100 von ihnen lagen danach tot auf der Fahrbahn. Der Lenker kam mit dem Schrecken, sein Wagen mit einigen Beulen davon. Die Autobahnmeisterei entfernte die Kadaver.

VIDEO - Mysteriöses Vogelsterben in den USA:

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten