Mordversuch in Lenzing

Lenzing

Mordversuch an Freundin: 20-Jähriger gestand

Er ging aus Eifersucht auf 18-Jährige los. Richter verhängte U-Haft.

Ein 20-Jähriger, der am Samstag in Lenzing (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich versucht haben soll, seine 18-jährige Freundin zu erwürgen, ist laut Staatsanwaltschaft tatsachengeständig. Der Mann sitzt derzeit in Wels in Untersuchungshaft. Über den Zustand seines Opfers war vorerst nichts bekannt.

Hintergrund der Tat dürfte Eifersucht gewesen sein. Samstagmittag eskalierte ein Streit zwischen den beiden Partnern. Der 20-Jährige soll versucht haben, die Frau zu erwürgen. Als sie leblos am Boden lag, rief er seinen Vater an und teilte ihm mit, er habe seine Lebensgefährtin umgebracht. Der Vater alarmierte sofort Rettung und Polizei.

Die 18-Jährige wurde vom Notarzt reanimiert und ins Landeskrankenhaus Vöcklabruck eingeliefert. Die Ärzte versetzten sie in künstlichen Tiefschlaf. Am Wochenende waren sie vorsichtig optimistisch, dass sie die Attacke überleben werde. Am Montag gab es aber vorerst keinerlei Informationen zu ihrem Zustand.

Der 20-Jährige habe sich bei seiner Einvernahme vor dem Richter tatsachengeständig gezeigt, hieß es bei der Staatsanwaltschaft Wels. Über den jungen Mann wurde die Untersuchungshaft verhängt. Die Behörde ermittelt wegen Mordversuchs.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



© oe24
Mordversuch an Freundin: 20-Jähriger gestand
× Mordversuch an Freundin: 20-Jähriger gestand

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten