Öl verschmutzt Irrsee

Vöcklabruck

Öl verschmutzt Irrsee

6.000 Quadratmeter Wasserfläche sind betroffen, aber bislang keine Tiere tot.

Aus einer defekten Heizung ist Montagnachmittag Öl in den Irrsee (Bezirk Vöcklabruck) geflossen. Die Verschmutzung betraf eine Fläche von knapp 6.000 Quadratmetern, berichtete Stefan Buchner von der Freiwilligen Feuerwehr Zell am Moos. Rund 20 Mann waren auch am Dienstag noch mit dem Binden und Abtransport des Öls beschäftigt. Der enge Schilfgürtel sei dabei eine besondere Herausforderung, so Stefan Buchner.
Tiere oder Pflanzen wurden nach ersten Informationen durch den Ölaustritt nicht gefährdet. Die Untersuchungen des Wassers waren aber vorerst nicht abgeschlossen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    .

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten