rettung_unfall

Verbrennungen

Sprühdose verletzt 38-Jährigen in OÖ

Der Mann aus Thomasroith erlitt Verbrennungen 1. und 2. Grades.

Von einer explodierenden Sprühdose ist ein 38-Jähriger in Thomasroith (Bezirk Vöcklabruck) in der Nacht auf Samstag in Oberösterreich schwer verletzt worden. Der Mann erlitt an Händen, Rücken und im Gesicht Verbrennungen ersten und zweiten Grades. Die Ursache für die Explosion der Sprühdose war vorerst unbekannt.

Der 38-Jährige wollte in seinem Gartenhaus die Zwischenräume von Rigipsplatten mit Montageschaum ausfüllen. Auch ein Ofen in dem Gartenhäuschen war währenddessen in Betrieb. Als er sich eine Zigarette anzünden wollte, explodierte plötzlich eine Sprühdose mit Montageschaum.

Sofort fing der Pullover des Mannes Feuer
Seine Lebensgefährtin griff geistesgegenwärtig zum Feuerlöscher, um Schlimmeres zu verhindern. Denn durch den bereits eingetrocknete Schaum im Innenraum, hätte sich nach Angaben der Polizei das Feuer mit Sicherheit rasant ausgebreitet. Nach der notärztlichen Versorgung wurde der Mann mit der Rettung ins Landeskrankenhaus Vöcklabruck eingeliefert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten