Klimabonus abzocken

Oberösterreich

Vermieter in Frauenkleidern wollte Klimabonus abzocken

Artikel teilen

Ein 62-Jähriger wollte zweimal fremden Klimabonus ergaunern – und scheiterte.

OÖ. Der Vermieter aus Bad Wimsbach-Neydharting im Bezirk Wels-Land fischte Mitte September zwei Verständigungskarten für den Klimabonus, die für zwei seiner Mieterinnen (24, 29) gekommen waren, aus dem Briefkasten. Er wollte sich in zwei Anläufen als seine Mieterinnen ausgeben und in ihrem Namen den Klima-Bonus einkassieren.

Der 62-Jährige bastelte sich Visitenkarten auf den Namen der 29-Jährigen und verkleidete sich mit Kleid, Perücke und Schminke als Frau. Mit hochhackigen Schuhen stöckelte er anschließend zum Postpartner, wo der RSa-Brief für die Auszahlung des Klimabonus hinterlegt war, und legte die selbst gemachte Visitenkarte als Ausweis vor.

Die Mitarbeiter bemerkten aber den Schwindel, wiesen den Vermieter ab und alarmierten die Polizei. Der 62-Jährige konnte rasch ausgeforscht werden.

Er wurde wegen versuchten schweren Betrugs angezeigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo