rettung_ost

Tschechien

Österreicher starb bei Motorradrennen

Der Österreicher war bei einem Veteranen-Rennen in Horice kurz vor dem Ziel von der Straße abgekommen. Der Name des Fahrers ist noch nicht bekannt.

Bei einem Motorradrennen in Horice ist am Sonntagnachmittag kurz vor 16.30 Uhr ein österreichischer Pilot ums Leben gekommen. Das bestätigte ein lokaler Polizist der tschechischen Nachrichtenagentur CTK. Der Fahrer war im Veteranen-Rennen kurz vor dem Ziel in einer Kurve vom Kurs abgekommen, in eine Absperrung gekracht und sofort tot. Der Name des Fahrers war vorerst nicht bekannt. Die Organisatoren brachen nach dem tödlichen Unfall die Veranstaltung ab.

Es ist nicht der erste tragische Zwischenfall in Horice. Vor einem Jahr waren ein 57-Jähriger und seine 27-jährige Tochter nach einem Seitenwagen-Unfall verstorben. 2007 hatte ein weggebrochenes Rad eines Autos einen Fan getötet. Horice veranstaltet jedes Jahr das traditionelle Straßenrennen "300 Kurven von Gustav Havel".



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten