Oma starb in Flammen

Nur Kaninchen gerettet

Oma starb in Flammen

Artikel teilen

Ihr Nachthemd fing Feuer.

Brandalarm in einem Mehrparteienhaus in Wien-Simmering: Ein Passant beobachtete Donnerstagabend, dass bei einem Fenster eines Wohnhauses in der Pleischlgasse dichter Rauch herausquoll. Der Mann zögerte keine Sekunde und alarmierte sofort die Feuerwehr.

Rettung

Die Einsatzkräfte brachen die Wohnung im zweiten Stock des Hauses auf, entdeckten die bewusstlose Bewohnerin (87) auf dem Boden liegend und bekämpften zunächst die Flammen in dem Zimmer. Auch das Haustier der betagten Mieterin, ein weißes Kaninchen, konnte aus den Flammen gerettet werden und wurde danach mit Sauerstoff versorgt.

Flammen

Die Schwerverletzte wurde nach einer Erstversorgung sofort von einem Rettungswagen ins Wiener AKH gebracht. Dort starb die 87-jährige Pensionistin allerdings noch in der Nacht an ihren schweren Verletzungen.

Die Pensionistin dürfte eine Kerze angezündet haben, die dann schlagartig ihr Nachthemd in Brand setzte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo