Pfefferspray-Attacke in Straßenbahn

Linz

Pfefferspray-Attacke in Straßenbahn

Auseinandersetzung mit Betrunkenem nach Handy-Foto.

Ein Jugendlicher hat am Freitagnachmittag in einer Linzer Straßenbahn einen offensichtlich Betrunkenen mit Pfefferspray verletzt. Der Jugendliche soll den Mann zuvor mit einem Handy fotografiert haben. Das berichtete das "Life Radio" Oberösterreich.

Jugendlicher fotografierte Betrunkenen vorher
Der etwa 30 Jahre alte Betrunkene sei wegen eines Mobiltelefons in eine Auseinandersetzung mit einem anderen Fahrgast geraten. Dieser habe sich bedroht gefühlt und seinen Pfefferspray verwendet, bestätigte ein Mitarbeiter der Linz Linien.

Daraufhin habe jemand die Notbremse der Straßenbahn gezogen. Der Jugendliche, der den Spray benutzt hat, habe sich bei der Polizei gemeldet. Der mit dem Reizstoff verletzte Mann wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten