1.300 Österreicher bei Erdogan-Auftritt

In Sarajevo

1.300 Österreicher bei Erdogan-Auftritt

Etwa 15.000 Auslandstürken nahmen an dem Wahlkampfauftritt in Sarajevo teil.

Zum Wahlkampfauftritt des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Sarajevo sind rund 1.300 Menschen aus Österreich angereist. Das berichteten österreichische Medien am Sonntag unter Berufung auf Angaben der Polizei des Kantons Sarajevo. Etwa 15.000 Auslandstürken nahmen teil. Die größte Abordnung sei mit etwa 5.000 Teilnehmern aus Deutschland gekommen.

Vor allem junge Männer entstiegen am Sonntag den Bussen in Volksfest-Stimmung. Sie schwenkten große türkische Fahnen, viele trugen rote T-Shirts mit Stern und Halbmond, einige Fan-Schals mit der türkischen und der bosnischen Flagge. Hardcore-Fans hatten ihre Plätze in der für die Olympischen Winterspiele 1984 erbauten Zetra-Halle schon Stunden vorher eingenommen, skandierten "Recep Tayyip Erdogan, unser Führer" oder "Sultan Erdogan".

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten