rettung

2,54 Promille

Alko-Lenkerin stürzt in Ache

Einen Führerschein hatte sie nicht dabei. In Salzburg kollidierten ein Lkw und ein Taxi.

Eine betrunkene Autolenkerin aus dem Pongau ist am frühen Freitagnachmittag in Wagrain (Pongau) mit ihrem Pkw in eine Ache gestürzt. Der Wagen der 35-Jährigen blieb an einem Felsbrocken hängen, wodurch der Eintritt von Wasser verhindert wurde. Passanten bargen die Verletzte aus dem Wrack. Ein Alkoholtest ergab laut Polizei 2,54 Promille.

Lkw kollidiert mit Taxi
Die Pongauerin war auf der Wagrainer Straße in Richtung St. Johann unterwegs. Gegen 13.20 Uhr kam das Fahrzeug rechts von der Fahrbahn ab und stürzte in die Wagrainer Ache. Die Frau wurde vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Schwarzach gebracht. Einen Führerschein hatte sie laut Exekutive nicht dabei.

In der Stadt Salzburg war bereits heute in der Früh auf der Franz-Josef-Straße ein Lkw mit einem Taxiwagen kollidiert. Der Taxifahrer und ein Fahrgast wurden dabei verletzt. Der Lastwagenfahrer kümmerte sich jedoch nicht um die beiden, sondern fuhr weiter und stellte dann sein Fahrzeug in der Gniglerstraße auf einem Verschubgleis ab, da die Vorderachse des Lkw gebrochen war. Die Polizei fahndete nach dem Fahrerflüchtigen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten