Bewaffneter Banküberfall mit Müllsack

Täter entkommen

Bewaffneter Banküberfall mit Müllsack

Am Freitag wurde eine Bankfiliale in Salzburg überfallen. Der Täter stopfte das Geld in einen Müllsack und entkam.

Auf die Raiffeisenkasse in Bergheim-Kasern in der Nähe der Stadt Salzburg ist am Freitagvormittag ein Überfall verübt worden. Der unbekannte Täter, der mit einer Sturmhaube maskiert war, bedrohte gegen 9.30 Uhr die Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe. Das erbeutete Geld transportierte er in einem schwarzen Müllsack, den er mitgebracht hatte. Die Höhe der Beute war zunächst nicht bekannt.

Flucht zu Fuß
Der Räuber floh nach dem Überfall zu Fuß in Richtung eines neben der Bank befindlichen Supermarktes, dort verlor sich seine Spur. Die Polizei leitete sofort eine Alarmfahndung ein, die vorerst aber ohne Erfolg blieb. Der Täter ist ungefähr 1,80 Meter groß und dürfte Inländer sein. Bekleidet war er mit einer weiß/schwarzen Jacke. Näheres war zunächst nicht bekannt. Die Raika in Kasern wurde zuvor schon zweimal überfallen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten