Brite stirbt bei Verkehrsunfall im Pongau

Radstadt

Brite stirbt bei Verkehrsunfall im Pongau

Fahrzeug gegen Brückengeländer geprallt: Von Stahlteil am Kopf getroffen.

Bei einem Verkehrsunfall bei Radstadt (Pongau) ist am Sonntag um die Mittagszeit ein 24-jähriger Brite ums Leben gekommen. Eine 22-jährige Deutsche war mit ihrem Wagen aus unbekannter Ursache von der B320 abgekommen und gegen ein Brückengeländer geprallt. Ein Stahlteil des Geländers drang ins Fahrzeuginnere und traf den am Beifahrerplatz sitzenden Briten genau am Kopf. Er war sofort tot, so die Sicherheitsdirektion.

Die Lenkerin erlitt einen schweren Schock und leichte Verletzungen. Sie wurde in das Krankenhaus Schladming gebracht. Beide Fahrzeuginsassen waren angegurtet, die Lenkerin war nicht alkoholisiert. Ein Sachverständiger soll nun das Wrack untersuchen, um die Unfallursache zu klären.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten