Eisplatte durchschlug Windschutzscheibe

Beifahrerin verletzt

Eisplatte durchschlug Windschutzscheibe

Die Eisplatte war vom Dach eines Lastwagens auf das Auto gekracht.

Auf der Fahrt durch den Schmittentunnel in Zell am See (Pinzgau) ist am Dienstagnachmittag eine Eisplatte vom Dach eines Lastwagens gerutscht und auf ein entgegenkommendes Auto gestürzt. Das Eis durchschlug die Windschutzscheibe des Pkw und traf die 63-jährige Beifahrerin aus Hollersbach im Pinzgau. "Sie wurde zum Glück nicht sehr schwer verletzt", schilderte ein Polizist. Der Lastwagenlenker dürfte den Unfall nicht bemerkt haben. Er setzte die Fahrt ohne Unterbrechung fort.

Leicht verletzt
"Die Verletzungen der Frau sind eher leicht. Ihr Mann brachte sie selbst ins Krankenhaus", schilderte ein Beamter der Polizeiinspektion Zell am See. Der Lenker des Pkw blieb unverletzt.

Der Unfall hatte sich um 14.50 Uhr ereignet. Die Polizei in Zell am See versucht jetzt den Chauffeur des weiß-roten Lastwagen auszuforschen und bittet deshalb um Hinweise von Zeugen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten