Imker stürzte von Baum und starb

Äste brachen

Imker stürzte von Baum und starb

Ein 79-Jähriger wollte einen Bienenschwarm einfangen. Doch die Äste brachen, er fiel vom Baum und starb.

Bei einem Zehn-Meter-Sturz von einer Fichte hat am Donnerstagnachmittag ein 79-jähriger Imker aus Zederhaus im Salzburger Lungau einen tödlichen Genickbruch erlitten. Der Pensionist wollte vermutlich einen ausgeflogenen Bienenschwarm einfangen, als es zu dem Unfall kam, berichtete die Sicherheitsdirektion in einer Aussendung.

Gegen 17.30 Uhr war der Mann im Ortsteil Rothenwand auf die Fichte gestiegen, als Äste des Baumes abbrachen und er rund zehn Meter auf den Boden fiel. Er dürfte sofort tot gewesen sein. Die Tochter fand den Verunglückten etwa drei Stunden später. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des 79-Jährigen feststellen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten